Cover for Team Jürgen PANY
106
Team Jürgen PANY

Team Jürgen PANY

Das Team Jürgen PANY - FSG/SLÖ steht für langjährige Erfahrung in Bildungsfragen und bietet Rat & Hilfe für Kolleginnen und Kollegen an NÖ Pflichtschulen.
WIR SIND DIE PERSONALVERTRETUNG AUF DEINER / IHRER SEITE!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 Wochen her
Team Jürgen PANY

Aus politischem Kalkül verweigerte das BMBWF das in Wien hervorragend funktionierende PCR Testsystem „Alles gurgelt“ zu übernehmen. Das Ergebnis: Die ÖVP schiebt jetzt die Schuld der neuen, aber in der kurzen Zeit offenbar überforderten Firma zu und gefährdet durch ihr andauerndes politisches Taktieren die Gesundheit der Kinder, Eltern und Pädagog*innen in den Bundesländern. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Aus politischem Kalkül verweigerte das BMBWF das in Wien hervorragend funktionierende PCR Testsystem „Alles gurgelt“ zu übernehmen. Das Ergebnis: Die ÖVP schiebt jetzt die Schuld der neuen, aber in der kurzen Zeit offenbar überforderten Firma zu und gefährdet durch ihr andauerndes politisches Taktieren die Gesundheit der Kinder, Eltern und Pädagog*innen in den Bundesländern.
2 Wochen her
Team Jürgen PANY

Chaos in den Schulen perfekt. Bis heute keine Ergebnisse der PCR Tests vom Dienstag. So geht Corona-Management auf österreichisch. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Chaos in den Schulen perfekt. Bis heute keine Ergebnisse der PCR Tests vom Dienstag. So geht Corona-Management auf österreichisch.

Comment on Facebook

Vor ca 2 Stunden kamen die Ergebnisse, die eigentlich gestern Früh fällig waren.

2 Wochen her
Team Jürgen PANY

Aus dem Alltag einer Volksschullehrerin:
Heute ist mir einmal wieder nach einem kurzen Auszug aus meinem Lehrerinnenleben 😁.

Seit Montag haben wir neue Spültests. Gott sei Dank, mit den alten war schon alles so schön eingespielt und jeder konnte es schon. Wurde Zeit, dass die Kids endlich wieder einmal etwas Neues lernen und ich endlich einmal wieder den richtigen Umgang damit demonstrieren kann.

Aber vorab war das Auspacken der neuen Tests. Vier Menschen stehen ratlos um 3 Rollen Müllsäcke in verschiedenen Größen und unterschiedlicher Anzahl und versuchen herauszufinden, welcher Müllsack wofür gedacht ist 🤔. Das Endresultat war, dass wir den versteckten Code knacken konnten, da sich alle Anzahlen durch 5 Teilen ließen (bringt bei 13 Klassen viel) . Somit hatten wir den DaVinci-Müllsackcode gelöst und einstimmig eine Rolle als Klassensäcke bestimmt (vorher hatten wir uns natürlich noch die Anleitung und Mails durchgelesen und das Erklärvideo angesehen... Nirgends ein kleiner Hinweis zum Code zu finden).

Dann die Vorbereitung: Ich habe mir nun einen Röhrchenständer aus Karton gebastelt (Patent ist schon in Arbeit 😉) um vorab jedes Röhrchen aus dem Sackerl zu fischen um darauf den Strichcode zu kleben. Vorsicht, nicht schief sonst kann es der Scanner nicht lesen. Also das eckige der Länge nach auf das Runde und auch diesmal gleich das richtige geklebt (sind fortlaufend). Könnte sein, dass ich das zu Beginn des Schuljahres mal übersehen habe und dann wirds schwierig die Nummern wieder auf gleich zu bringen😅🙈. Nun könnte man mir vorwerfen, wieso ich das nicht den Kindern überlasse. Sie würden es sicher schaffen, aber wenns einmal unabsichtlich schief geht, tja dann wars das mit dem Fortlaufenden und die Verantwortung trage ich lieber selbst. Nun alle Röhrchen in den Ständer und jedes Kind kann sich in der Früh sein Röhrchen und das Sackerl mit Strohhalm und Fläschchen schnappen. Nicht zu vergessen ist bitte das Sabbertuch (Name von mir erfunden, wurde im Erklärvideo als Taschentuch bezeichnet), das wir benötigen um den angesabberten Strohhalm darauf zu legen.
Fruher: Röhrchen mit Flüssigkeit, Schluck machen, 30 Sekunden spülen und wieder retour... Kein Müll in der Schule
Nun: Fläschchen in dem die Flüssigkeit war, Strohhalm und Sabbertuch, das entsorgt werden muss.
Aber egal... Wir heizen und lüften ja auch gleichzeitig fleißig, da fällt so ein bisschen Müll auch nimmer ins Gewicht.

Alle Kinder wie immer ganz stolz, dass sie es geschafft haben ohne zu patzen oder die Flüssigkeit zu schlucken. Hurra, geschafft! Stolz auf meine Monsterchen😊!

Nächster Tag: Warten auf die Ergebnisse, warten auf die Ergebnisse, warten, warten usw.
Bis 15 Uhr keine Ergebnisse, dann weiß ich nicht ob noch iwas kam... Am Nachmittag noch lesen, dass es in ganz NÖ, und zumindest Teilen von Burgenland und OÖ wohl ähnlich war, auch keine oder nicht vollständige Ergebnisse. Aber man ist dann doch sehr verwundert, dass der Herr Bildungsminister von "nur" 30 Klassen in Distance spricht, obwohl zumindest 3 Bundesländer nicht alle Ergebnisse haben und die Steiermark anscheinend erst heute getestet hat. Spannend wie man Zahlen eigentlich ehrlich gegenüberstellen könnte, wenn man wollte!

Ps: Ich bin keine Schwarzseherin , ich befürworte den Präsenzunterricht und freue mich die Kinder in der Schule zu unterrichten. Ich bin jedoch auch für Ehrlichkeit und Fakten, wenn es um Schule und die Menschen darin geht!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Aus dem Alltag einer Volksschullehrerin:
Heute ist mir einmal wieder nach einem kurzen Auszug aus meinem Lehrerinnenleben 😁.  Seit Montag haben wir neue Spültests. Gott sei Dank, mit den alten war schon alles so schön eingespielt und jeder konnte es schon. Wurde Zeit, dass die Kids endlich wieder einmal etwas Neues lernen und ich endlich einmal wieder den richtigen Umgang damit demonstrieren kann.  Aber vorab war das Auspacken der neuen Tests. Vier Menschen stehen ratlos um 3 Rollen Müllsäcke in verschiedenen Größen und unterschiedlicher Anzahl und versuchen herauszufinden, welcher Müllsack wofür gedacht ist 🤔. Das Endresultat war, dass wir den versteckten Code knacken konnten, da sich alle Anzahlen durch 5 Teilen ließen (bringt bei 13 Klassen viel) . Somit hatten wir den DaVinci-Müllsackcode gelöst und einstimmig eine Rolle als Klassensäcke bestimmt (vorher hatten wir uns natürlich noch die Anleitung und Mails durchgelesen und das Erklärvideo angesehen... Nirgends ein kleiner Hinweis zum Code zu finden).  Dann die Vorbereitung: Ich habe mir nun einen Röhrchenständer aus Karton gebastelt (Patent ist schon in Arbeit 😉) um vorab jedes Röhrchen aus dem Sackerl zu fischen um darauf den Strichcode zu kleben. Vorsicht, nicht schief sonst kann es der Scanner nicht lesen. Also das eckige der Länge nach auf das Runde und auch diesmal gleich das richtige geklebt (sind fortlaufend). Könnte sein, dass ich das zu Beginn des Schuljahres mal übersehen habe und dann wirds schwierig die Nummern wieder auf gleich zu bringen😅🙈. Nun könnte man mir vorwerfen, wieso ich das nicht den Kindern überlasse. Sie würden es sicher schaffen, aber wenns einmal unabsichtlich schief geht, tja dann wars das mit dem Fortlaufenden und die Verantwortung trage ich lieber selbst. Nun alle Röhrchen in den Ständer und jedes Kind kann sich in der Früh sein Röhrchen und das Sackerl mit Strohhalm und Fläschchen schnappen. Nicht zu vergessen ist bitte das Sabbertuch (Name von mir erfunden, wurde im Erklärvideo als Taschentuch bezeichnet), das wir benötigen um den angesabberten Strohhalm darauf zu legen.
Fruher: Röhrchen mit Flüssigkeit, Schluck machen, 30 Sekunden spülen und wieder retour... Kein Müll in der Schule
Nun: Fläschchen in dem die  Flüssigkeit war, Strohhalm und Sabbertuch, das entsorgt werden muss.
Aber egal... Wir heizen und lüften ja auch gleichzeitig fleißig, da fällt so ein bisschen Müll auch nimmer ins Gewicht.  Alle Kinder wie immer ganz stolz, dass sie es geschafft haben ohne zu patzen oder die Flüssigkeit zu schlucken. Hurra, geschafft! Stolz auf meine Monsterchen😊!  Nächster Tag: Warten auf die Ergebnisse, warten auf die Ergebnisse, warten, warten usw.
Bis 15 Uhr keine Ergebnisse, dann weiß ich nicht ob noch iwas kam... Am Nachmittag noch lesen, dass es in ganz NÖ, und zumindest Teilen von Burgenland und OÖ wohl ähnlich war, auch keine oder nicht vollständige Ergebnisse. Aber man ist dann doch sehr verwundert, dass der Herr Bildungsminister von nur 30 Klassen in Distance spricht, obwohl zumindest 3 Bundesländer nicht alle Ergebnisse haben und die Steiermark anscheinend erst heute getestet hat. Spannend wie man Zahlen eigentlich ehrlich gegenüberstellen könnte, wenn man wollte!  Ps: Ich bin keine Schwarzseherin , ich befürworte den Präsenzunterricht und freue mich die Kinder in der Schule zu unterrichten. Ich bin jedoch auch für Ehrlichkeit und Fakten, wenn es um Schule und die Menschen darin geht!
Mehr laden